Beschichtung

Beschichtungstechnologie von SML Rohren und Formstücken

SML Rohre und Formstücke werden mit einer hochwertigen rotbraunen Epoxidharzbeschichtung geliefert.

Der Farbaufbau wird bei Formstücken mit vollvernetzten Epoxidharzbeschichtungen innen und außen im Tauchverfahren aufgetragen und danach bei rund 180°C für 45 Minuten eingebrannt. Dadurch entsteht eine hochfeste Verbindung zwischen dem Formstück und der Beschichtung, sowie eine thermische und chemische Widerstandsfähigkeit, welche die sehr strengen Anforderungen von EN 877 und RAL-GZ 698 übertrifft.

 

Die SML-Rohre sind entsprechend der gültigen Norm EN 877 mit einem rotbraunen Grundanstrich von 40my versehen, der im Bedarfsfall mit handelsüblichen Farblacken und Anstrichsystemen überstrichen werden kann. Die Innenbeschichtung wird mit einem vollvernetzten ockerfarbenen Epoxidmaterial aufgespritzt und schützt so das Rohr zuverlässig vor aggressiven Abwässern.